Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Gedenkstätte Brauweiler

Die Arbeitsanstalt Brauweiler 1933 bis 1945

Foto: Blick in die Ausstellung in der Gedenkstätte Brauweiler
Bild Großansicht
Blick in die Ausstellung in der Gedenkstätte Brauweiler

Die ehemalige Abtei Brauweiler blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, wozu auch die Zeit als „Arbeitsanstalt Brauweiler“ (1815-1969) gehört. Während des Nationalsozialismus wurden verschiedene Gebäude auf dem Gelände als „Schutzhaftlager“ und Gestapogefängnis genutzt. Von diesen Gebäuden existiert heute nur noch das ehemalige „Frauenhaus“, das seit der Auflösung der Arbeitsanstalt als Bürohaus genutzt wird.

Im Kellergeschoss dieses Gebäudes wurde 2008 seitens des LVR eine Dauerausstellung eingerichtet, die über die Geschehnisse informiert und dem Gedenken an die Inhaftierten des NS-Regimes in Brauweiler gewidmet ist. Zu den prominentesten Häftlingen gehörten Konrad und Auguste Adenauer (1944).

Die Gedenkstätte Brauweiler ist organisatorisch dem LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum/LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler zugeordnet. Zurzeit wird die inhaltliche und räumliche Erweiterung der Dauerausstellung vorbereitet.

Internetseite der Gedenkstätte

Kontakt

Portrait von Dr. Christine Hartmann

Dr. Christine Hartmann

Telefon

workTelefon:
02234 9854-301

E-Mail

Service für Ihren Besuch

Informationen zur Ausstellung, zu Veranstaltungen und Führungen

Kontakt

LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum

Telefon

workTelefon:
02234 9854-302
Grafik: Information

Corona-Pandemie

Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch auf der Webseite www.gedenkstaette-brauweiler.lvr.de über aktuell geltende Regelungen.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Anschrift der Gedenkstätte

Gedenkstätte Brauweiler im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler
Ehrenfriedstraße 19
50259 Pulheim