Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Pressemeldung

Zurück zur Übersicht

Blindengeld jetzt einfach online beantragen

LVR erweitert Service / Weitere Online-Anträge folgen in Kürze

Rheinland/Köln, 2. Dezember 2022. Blinde Menschen und Menschen mit hochgradiger Sehbehinderung können ihren Antrag auf finanziellen Nachteilsausgleich ab sofort online und barrierefrei beim Landschaftsverband Rheinland (LVR) stellen. Der Antrag auf Blindengeld beziehungsweise die Hilfe für Menschen mit hochgradiger Sehbehinderung ist mit der erste Service, den der LVR im Rahmen des Umsetzungsprogramms zum bundesweiten Onlinezugangsgesetz auf seinem Portal www.beratungskompass.lvr.de über den Menüpunkt „Anträge“ zur Verfügung stellt. Eine Formularnavigation erleichtert das Ausfüllen und gibt Hilfestellungen für jeden Schritt des Antrags, wie zum Beispiel bei der elektronischen Identifizierung mittels des neuen Personalausweises.

Derzeit erhalten rund 18.000 blinde bzw. sehbehinderte Menschen im Rheinland die finanzielle Ausgleichsleistung, mit der behinderungsbedingte Mehr- und Unterstützungsbedarfe finanziert werden können.

Weitere Leistungen des LVR, wie zum Beispiel der digitale Antrag auf Gehörlosenhilfe, sollen als nächstes folgen und ebenfalls online bereitgestellt werden.

Weiterführende Links:

Ihre Ansprechperson:

Portrait von Michael Sturmberg

Michael Sturmberg

Telefon

workTelefon:
0221 809-7084

E-Mail

Zurück zur Übersicht